Lachen besser als Pillen

„Lachen ist gesund“ heißt es im Volksmund. Tatsächlich lässt sich die positive Wirkung des Lachens auch aus medizinischer Sicht belegen. Nicht umsonst wird seit den1980er Jahren in den USA das Lachen als Therapie eingesetzt. Mittlerweile gibt es auch in vielen Ländern Europas humorvollen Visiten mit Clowns, die zum Ziel haben, kranke Kinder aufzuheitern und sie ihren Alltag vergessen zu lassen. Auch bei Demenzkranken kommt die Lachtherapie zum Einsatz.

Das bewirkt Lachen im Körper:

Lachen verbessert die Lungenfunktion und versorgt das Gehirn mit Sauerstoff.
Durch Lachen wird die Immunabwehr gesteigert und Stresshormone werden abbaut.
80 Muskeln benötigt der Mensch, um zu lachen.
Eine Minute lachen hilft der Gesundheit ebenso, wie 10 Minuten joggen oder 30 Minuten Entspannungsübungen.


Jetzt Newsletter abonnieren!

 

 

Du kannst Dich selbstverständlich jederzeit vom Newsletter abmelden. Ich versende keine Spam. Deine Daten werden auch nicht weitergegeben. Ich halte mich an den Datenschutz.

Kategorien